Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Mit privaten Kassen und Beihilfestellen kann ich direkt abrechnen. Diejenigen, die in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, müssen vor Therapiebeginn einen Antrag auf Kostenübernahme bei ihrer Krankenkasse stellen. Dieser Antrag kann genehmigt werden, wenn es in absehbarer Zeit keinen Therapieplatz bei einem kassenzugelassenen Psychotherapeuten gibt. Sie müssen also verschiedene Psychotherapeuten anrufen und sich die Wartezeit bis zu einem Therapiebeginn sagen lassen. Seit dem 01. April 2017 gibt es auch bei (einigen) Psychotherapeuten mit Kassenzulassung eine Sprechstunde. Auch dafür kann aber die Wartezeit lang sein.  
Wenn Sie zu diesem sogenannten "Kostenerstattungsverfahren" Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenkasse.